Portraitbild

Horst Antes

Karlsruhe
Geboren: 1936
Schwerpunkt: Malerei

1957-59 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei HAP Grieshaber / 1959 Kunstpreis der Stadt Hannover; Pankofer-Preis, Baden-Baden / 1960 Stipendium des Kulturkreises des BDI / 1961 Kunstpreis „Junger Westen“, Recklinghausen; Prix des artistes, II. Biennale des jeunes artistes, Paris / 1962 Villa Romana Preis, Florenz / 1963 Stipendium der Villa Massimo Rom / 1964, 1968 und 1977 Teilnahme an der „documenta“, Kassel / 1965-67 Lehrauftrag an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe / 1966 Stipendium der Aldegrever-Gesellschaft, Münster; Teilnahme an der XXXIII. Biennale, Venedig; Unesco-Preis / 1967-68 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Berlin / 1967-73 und 1984-2000 Professur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe / 1968 Premio Marzotto-Europa, Valdagno / 1971-72 Erste Retrospektive, Kunsthalle Baden-Baden / 1984 Guggenheim Museum, New York / 1987 „Kunstdrachen“, Goethe-Institut Osaka / 1989 Hans-Molfenter-Preis, Stuttgart / 1991 Kulturpreis des Landes Hessen; Grand Prize Fundacao 21. Biennale Sao Paulo / 1993 Große Retrospektive im Haus der Kunst, München und von der Heydt-Museum, Wuppertal (1994) / 1996 Gründung „Studienstiftung Horst Antes“ zum Erhalt der verschiedenen Studiensammlungen und zur Förderung Nichtakademischer Kunst / 2004-05 Ausstellung Japan: Takamatsu City Museum of Art, Itami City Museum of Art, Iwate Museum of Art, Iwaki City Art Museum und The Museum of Modern Art, Kamakura & Hayama

Antes_abb.jpg

Haus Schulkreide auf grün, 2002, Aquatec mit Sägemehl, Kreide, Leinwand auf Karton, 29,5 x 39 cm

Zurück