Portraitbild

Adam Lude Döring

Sachsenheim
Geboren: 1925
Schwerpunkt: Malerei

1940 Lehre bei der Reichspost / 1942-45 Soldat / 1946 Postamtsvorsteher im Erzgebirge / 1948-50 Übersiedlung nach Westdeutschland; Arbeit in Chemiefabrik und als Holzfäller / 1950-53 Studium an der Freien Kunstschule Merz in Stuttgart / 1954-64 Gebrauchsgrafik und Werbung / 1967-68 Philosophiestudium bei Max Bense, Universität Stuttgart / 1968 Erste Einzelausstellung in Karlsruhe. Zusammenarbeit mit Axel Arndt und Moritz Baumgartl / 1972 Mitglied im Deutschen Künstlerbund / 1989 Ernennung zum Professor

Doering.jpg

Fingerbrücke, 2001, Acryl auf Holz, 67 x 56 cm

Zurück