Portraitbild

Emil Kiess

Fürstenberg-Hüfingen
Geboren: 1930
Schwerpunkt: Malerei

1949-51 Studium an der Bernsteinschule bei P. Kälberer, H. Pfeiffer, R. Gohr, HAP Grieshaber / 1952-53 Fortsetzung des Studiums an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei W. Baumeister und P.O. Heim / Seit 1953 Beschäftigung mit Glasmalerei / 1955 und 58 Oberschwäbischer Kunstpreis (Förderpreis) / 1956 Kunstpreis junger westen 56 der Stadt Recklinghausen / 1958 Premio Marzotto / 1960 Stipendium Villa Massimo Rom; Premio G.B. Salvi, Sassoferrato / 1975 Großer BDA-Preis / 1995 Verleihung des Professoren-Titels / Zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland / Aufträge für Kirchen und für Arbeiten im öffentlichen Raum / Bilder und Drucke in privaten und öffentlichen Sammlungen / Mitglied im Deutschen Künstlerbund

Kiess_abb.jpg

Malerei, 2004, Öl, Sand auf Leinwand, 100 x 100 cm

Zurück