Portraitbild

Tilmann Krieg

Kehl
Geboren: 1954
Schwerpunkt: Fotografie, Installation

tilmannkrieg.com

1974 - 1976 Ausbildung zum Fotograf / 1976 - 1981 Studium und Diplom Visuelle Kommunikation, Schwerpunkt Buchgestaltung und Illustration, Düsseldorf (Prof. Hans-Georg Lenzen) / 1981 - 1983 Studium Beaux Arts / Malerei in Strasbourg / Frankreich (Prof. Sarkis / Prof. Rossignol) / 1986 - 1997 Dozent für Architekturzeichnen und Fotografie am "Europäischen Ausbildungszentrum für Denkmalschutz" der UNESCO in Venedig / ab 1980 regelmäßige Ausstellungen in Deutschland / ab 2000 regelmäßige Ausstellungen international, Projekte und Ausstellungen mit Goethe Instituten u.a. in Frankfurt, Salvador Bahia / Brasilien, Addis Abeba / Äthiopien, Paris, Los Angeles / 1999 - 2008 Langzeit-Projekt "Ethiopian Experiences" mit dem Goethe Institut Addis Abeba / 2000 - 2008 Arbeit und Leben in Brasilien (Salvador Bahia) / Verschiedentlich Guest-Lecturer an der Kunstakademie Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien und Howard University, Departement Fine Arts, Washington / 2008 Fotokunstpreis der Korean International Art Fair (KIAF) "Shooting Hidden Spot", 2010 Artist Residence Gallery Space Noon und Kunstverein, Suwon, South Korea / 2013 Berufung in die "Deutsche Gesellschaft für Photographie" DGPH. / Lebt und arbeitet in Kehl, Deutschland, und Merimbula, Australien. / Vertreten durch Walter Bischoff Galerie / Museum Villa Haiss, Zell a.H., Galerie Signum, Heidelberg, Galerie Doris Hölder, Ravensburg, Galerie Rigassi, Bern (Schweiz), Galerie François Mansart, Paris (Frankreich), Galerie Cascade-Artspace, Merimbula (Australien).

tilman_krieg_arbeit.jpg

Daybreak, Seoul 2010, Lightbrush on Aluminium, 120 x 120 cm

Zurück