Andreas Günzel

Stuttgart

1953 – 2013

Malerei

1970-73 Ausbildung zum Schriftsetzer / 1974-76 Studium Grafik-Design, Gesamthochschule Wuppertal / 1976-82 Studium Freie Grafik, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Rudolf Schoofs / 1978 Erster Akademiepreis / 1979 Zweiter Akademiepreis / 1980 Zweiter Preis der Galerie Alpirsbach / 1987 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg / 1988-89 Stipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg / 1998 Stipendium Cité International des Arts, Paris / Ausstellungen (Auswahl): 1978 GEDOK Galerie Stuttgart / 1981 Galerie Landesgirokasse, Stuttgart; Württembergischer Kunstverein, Stuttgart / 1982 Städtische Galerie, Leinfelden-Echterdingen; Städtische Galerie am Markt, Schwäbisch Hall / 1983 Städtische Galerie im Kornhaus, Kirchheim unter Teck; Kunst- und Museumsverein, Von der Heydt-Museum, Wuppertal / 1984 galerie im atelier, Remshalden-Geradstetten / 1986 Kunstverein Heidenheim; Museum am Ostwall, Dortmund / 1988 Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar; Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart / 1991 Galerie Keim, Stuttgart-Bad Cannstatt / 1992 Galerie von Kolczynski, Stuttgart / 1994 Galerie der Kreissparkasse Kirchheim unter Teck / 1995 Galerie des Künstlertreffs, Stuttgart / 1996 Firma Vogel, Ditzingen / 1998 Alte Brauerei, Schwäbisch Hall / 1999 Institut français, Stuttgart; release und Kunst, Stuttgart / 2001 Retour de Paris, Stuttgart, Akademie Solitude / 2002 galerie im atelier, Remshalden-Geradstetten / 2003 Hospitalhof, Stuttgart; Galerie Horn, Rohrdorf / 2004 Galerie des Künstlertreffs, Stuttgart; Hohenloher Kunstverein, Langenburg; Sammlung Nöth, Ehingen / 2006 Galerie des Künstlertreffs, Stuttgart

Mitglied seit 2008



Werkabbildung von Andreas Günzel

Autos, 2005, Acryl auf Papier, 95 x 127 cm


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.