Wolfgang Alfred Henning

Karlsruhe

1946

Malerei

1965 Handwerkliche Ausbildung im Atelier des Vaters. Intensive persönliche und künstlerische Auseinandersetzung mit Otto Dix, Ida Kerkovius und besonders HAP Grieshaber / 1969-75 Studium an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Karlsruhe bei den Professoren Kitzel und Kalinowski / Meisterschüler / 1983-84 Lehrstuhlvertretung Prof. Kalinowski / Freischaffend / Preis Villa Massimo, Rom / Kulturpreis (Förderpreis) der Städte Ravensburg und Weingarten / Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen / Zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen / Mitglied im Deutschen Künstlerbund / Arbseiten in öffentlichen Sammlungen: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Grafische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart, Regierungspräsidien Karlsruhe, Tübingen und Freiburg, Städtische Sammlungen u.a. Karlsruhe, Stuttgart, Ravensburg, sowie in zahlreichen privaten Sammlungen / Vertreten auf der art KARLSRUHE und der art bodensee / Lebt in Durlach, Leutkirch und am Comersee

Mitglied seit 1977



Werkabbildung von Wolfgang Alfred Henning

Jagdgesellschaft II-1, 2014, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.