Portraitbild

Brigitte Pfaffenberger

Stuttgart
Geboren: 1937
Schwerpunkt: Objekt, Installation

1960-65 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Nürnberg (Gerhard Wendland) Staatliche Hochschule für Bildende Kunst Kassel (Fritz Winter), Werkstätten für Radierung Paris (J.Friedlaender und P.Franck) / 1967-70/73 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Gunter Böhmer) und Universität Stuttgart (Kunstwissenschaft) / 1964 Akademiepreis für Malerei Nürnberg / 1979 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg / 1981 Gastkünstlerin Villa Romana Florenz / 1984 Malerklausur "Meditation 84", Schloß Poppendorf, Steiermark / 1991 Stipendium der Casa Baldi, Olevano Romano / 1995 "Wahrnehmungsfelder" Kunst am Bau, Institut für Wasserbau der Universität Stuttgart / Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen / Ausstellungen (Auswahl): 1993 Neue Kunst im Hagenbucher Heilbronn / 1994 Städtische Galerie Ostfildern / 1993/96 Internationales Triennal für Papier, Charmey, Schweiz / 1997/98 Ausstellung zum Gabriele Münter-Preis in Bonn und Osnabrück / 1998 Mixed Media II Galerie im Heppächer, Esslingen; Zeichnung und Raum: Poesien Kunsthaus Nürnberg / 2001 Kunstverein Reutlingen, Hans-Thoma-Gesellschaft im Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen / 2004 "BEST OFF", Württembergischer Kunstverein Stuttgart / 2007 Jahresausstellung des Kunstvereins in der Städtischen Galerie Rosenheim; Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung, Nürtingen / 2008 "PLAY PLAY PLAY", Stuttgarter Kunstverein (E) / 2009 "Zeichnung", GEDOK-Galerie, Stuttgart (E)

 

Pfaffenberger_abb.jpg

Tanz, 2004/05, Wandinstallation, Material: Papier, 4 x 5 x 10 m, Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Zurück